Etwas überraschend wurde bekannt gegeben dass der SVK und KM-Trainer Andreas Gahleitner der erst im Sommer sein Amt angetreten hatte, von nun an getrennte Wege gehen werden. Mit sofortiger Wirkung wird Gahleitner neuer Coach der Mannen von Donau Linz.

 

Nach einer tollen Herbstsaison und der sehr guten Arbeit schmerzt dieser Abgang natürlich sehr. Mit Gahleitner wurde das Sportkonzept auch in der Kampfmannschaft sehr gut umgesetzt und man konnte zur Winterpause den zweiten Rang in der Tabelle belegen. Die gute Arbeit von Andreas Gahleitner, der auch im LAZ als Trainer tätig ist, blieb nicht unentdeckt.

Gahleitner der bei Donau Linz das Amt von Ex-Coach Scheiblehner übernimmt meinte zum Wechsel: “Es tut mir wirklich leid den angefangenen Weg nicht weiter gehen zu können, da mir die Mannschaft, so wie der gesamte SVK sehr am Herzen liegt……Ich hoffe aber das jeder versteht, dass das eine tolle Chance für mich ist, die ich nicht vorüberstreichen lassen möchte.”

Nun gilt es für den SVK einen neuen Trainer zu finden der perfekt in das Sportkonzept (SpoKK 2021) passt und den eingeschlagenen Weg mit der Mannschaft weitergeht. Obmann Ralph Weickinger äußerte sich zur überraschenden Situation folgendermaßen: “Für uns ist es leider ein herber Schlag, sowohl auf persönlicher als auch auf sportlicher Ebene, aber es geht weiter und wir greifen im Frühjahr Richtung Meisterschaft an.

Wir halten Euch natürlich am laufenden.

12.12.2014; Thomas Rauscher

Diesen Beitrag teilen